APAKT München
APAKT München
APAKT München
APAKT München
Leitung der Apakt München

Sonia Welski- Preißer, geb 1952, Studium der Germanistik, Anglistik; Pädagogik und Psychologie, grad. Kunsttherapeutin DFKGT und DGKT, Malerin, Praxis für Kunsttherapie und Beratung, Achtsamkeitstraining und Entspannung, Kontemplative Körperarbeit.

Vorträge und Veröffentlichungen zu Themen der Kunsttherapie hier.

Michaela Dreier, geb. 1964, zertifizierte Kunsttherapeutin der Apakt seit 2002, freischaffende Künstlerin und Fotografin.
Schwerpunkt: Kunsttherapie in der Psychosomatik und Onkologie, klinische Tätigkeit als Kunsttherapeutin seit 2006, Dozentin bei der Apakt seit 2006, zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland.
www.michaeladreier.de

Florian Preißer, geb. 1961, Diplom - Sozialpädagoge, Leiter eines Alten- und Pflegeheims, Hospizarbeit, Kunsttherapeut, Coaching und Qualitätsmanagement, Berufsrecht und Berufspolitik, im Vorstand des DFKGT (Deutscher Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie)

Weitere Dozenten für Methoden, Kunstunterricht, Supervision und diverse Fortbildungen kommen aus ihrem jeweiligen Fachgebiet und sind seit Jahren bewährte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Apakt. Die Namen sind im Anschluss aufgelistet und können im jeweiligen Jahresprogramm eingesehen werden. Ferner steht Ihnen eine Liste als PDF-Datei zur Verfügung

Mitarbeiter Apakt

Ständige Mitarbeiter der apakt München
Mitarbeiter für allgemeine und störungsspezifische therapeutische und kreative Methoden:

Gertraud Butzke-Bogner, Dipl.Psych., psychologische Psychotherapeutin, graduierte Kunsttherapeutin (Traum, Märchen, Tonarbeit in der Kunsttherapie)

Michaela Dreier, zertifizierte Kunsttherapeutin, freischaffende Künstlerin, klinisch als Kunsttherapeutin tätig (Kunsttherapie in der Psychosomatik, Psychoonkologie, Rituale in der Kunsttherapie, Schichtarbeit)
www.michaeladreier.de

Brigitte Solnar-Happach, Dipl.Psych., Kunsttherapeutin, Psychosomatische Klinik Windach, (Kunsttherapie bei Essstörungen)

Martina Kappus, zertifizierte Kunsttherapeutin, Leiterin einer Einrichtung für Suchtkranke, (Kunsttherapie bei Suchterkrankungen)

Sonja Kölbl, zertifizierte Kunsttherapeutin, Klinisch tätig als Kunsttherapeutin in der Klinik Nord in Nürnberg (Psychosomatik und Traumafolgestörungen)

Reinhild Richter, Heilpädagogin und zertifizierte Kunsttherapeutin, (Kunsttherapie bei verhaltensauffälligen und entwicklungsverzögerten Kindern, ADHS)

Susanne Weiss, zertifizierte Kunsttherapeutin und klinisch tätig als Kunsttherapeutin in der psychosomatischen Klinik Roseneck, Prien (Psychosomatik und Traumafolgestörungen, Borderlinestörungen)

Sonia Welski-Preißer, graduierte Kunsttherapeutin, (Körperbilder, Familienskulptur, Übertragung /Gegen- übertragung und therapeutische Haltung im kunsttherapeutischen Prozess, Maskenarbeit)

Micheline Zebiere, zertifizierte Kunsttherapeutin, Grafikerin, als Kunsttherapeutin tätig im Alzheimer Zentrum Bad Aibling (Kunsttherapie bei Demenz und Alzheimer)

Kunstunterricht und künstlerische Methodik:

Michaela Dreier, Kunsttherapeutin, freischaffende Künstlerin, Fotografin (Zeichnen und Malerei)

Martha Holtz, zertifizierte Kunsttherapeutin, Grafikerin,(Zeichnen und Malerei), verst. 2016

Renate Stracke, freischaffende Künstlerin ( Zeichnen und Malerei)
Sylvia Rupp-Link, zertifizierte Kunsttherapeutin, freischaffende Künstlerin, Kunsttherapeutin bei Four Steps (Textiles Gestalten mit Stoff und Filz)

Sonia Welski-Preißer, graduierte Kunsttherapeutin, Malerin (Malen mit Pigmenten, Acryl und Öl, Buchübermalung, Landschaftsmalerei)

Micheline Zebiere, zertifizierte Kunsttherapeutin, Grafikerin, (Aktzeichnen und dreidimensionales Gestalten mit Papier)

Mitarbeiter Supervision:

Gertraud Butzke Bogner, Dipl.-Psych. psychologische Psychotherapeutin, Paar-und Familientherapeutin, graduierte Kunsttherapeutin

Hans Mooren, Diplom Kunsttherapeut, Psychosomatische Klinik Simbach am Inn

Mitarbeiter allgemeine Theorie:

Sonia Welski-Preißer, (Einführung in die Psychodynamik, OPD, Konflikt-und strukturelle Störungen, Reflexion aufdeckender und stützender Verfahren, psychoanalytische Entwicklungspsychologie inkl. neuere Säuglingsforschung, Einführung in die Psychologie C.G. Jungs, Gruppendynamik, Transfer der psychodynamischen Grundlagen auf die Indikation und Kontraindikation der Kunsttherapie im klinischen Anwendungsbereich, Reflexion und Modifikation kunsttherapeutischer Methoden bei verschiedenen Störungsbildern, psychotherapeutische und kunsttherapeutische Forschungsfragen, Lektüre und Diskussion einschlägiger Fachliteratur)